Piercing Shop: www.modern-nature.de

Piercing Geschichte

Piercingschmuck

Piercing Infos unter: http://www.modern-nature.de/t/piercing-infos

Piercingstudios oder Tattoostudios unter http://www.modern-nature.de/t/piercing-guide

Piercing Schmuck Shop - Informationen von Modern-Nature

 


Piercing Geschichte

Die Anbringung von Schmuckstücken in der Haut gehört, wie das Tätowieren, zu den ältesten Formen des Körperschmuckes. Die frühen Menschen haben sich damit von den primitiveren Lebensformen abgegrenzt und diese Bräuche in Ihrer Kultur verankert. Man verzierte seinen Körper mit farbigen Symbolen und Mustern die in die Haut gestochen wurden oder mit Schmucknarben. In der weiteren Entwicklung wurden verschiedenste Formen aus Elfenbein, Horn, Knochen, Muscheln, etc. als Piercingschmuck in und unter die Haut gesetzt. Bereits seit Jahrtausenden wird diese Verletzung diverser Körperstellen, teilweise gar Selbstverstümmelung genannt, bei verschiedenen Kulturen und ethnischen Gruppen praktiziert. Ob es um spirituelle Rituale, die symbolische Darstellung eines Prozesses der geistigen oder körperlichen Veränderung, ein familiäres Ereignis oder die Abgrenzung anderen Völkerstämmen gegenüber ging, auch der Körper sollte geschmückt werden, auch heute ist das Hauptziel des Piercens den Körper zu schmücken. Die alten Mayas praktizierten eine Zungenbohrung als Zeichen der Unterwerfung an die Götter. Die Eskimos trieben sich aus rituellen Motiven Walfischknochenscheiben in ihre Wangen. Indische Frauen setzen sich auch Heute noch Schmuck, vorwiegend in den linken Nasenflügel, ein mit dem Glauben es würde die Geburt vereinfachen. Die afrikanischen Frauen im Tschad steckten sich einen Aluminiumstab durch die obere Ohrmuschel, was den bösen Geistern den Zugang verwehren sollte. Frauen vom Mursi-Stamm in Äthiopien weiten auch heute noch ihre Lippen zu "Tellerlippen" aus, weil sie dadurch ein größeres Ansehen genießen. Ebenso stachen die Azteken sich Pflöcke in die Ohren um ihre gesellschaftliche Stellung zu kennzeichnen. Auch die alten Ägypter trugen schon Bauchnabelringe um dadurch ihre adelige Abstammung zu kennzeichnen. Römische Centurios schmückten sich mit Brustwarzenringen um ihren Mut und ihre Männlichkeit zu beweisen. Die Funktion des Durchstechens der Haut und verschiedener Körperteile war also weit mehr als das Primärziel der meisten Piercing-Träger heutzutage - den Körper zu schmücken und das persönliche Schönheitsideal aufzuwerten. Dadurch sind Piercings auch gesellschaftsfähig geworden und manche sogar zum Modetrend.

Unsere Webseiten
http://www.modern-nature.de oder http://www.modern-nature.com

Impressum:


Modern Nature Piercingschmuck

Seeland und Eschbach GbR
Rambusch 9
53842 Troisdorf

Verantwortlich für den Inhalt der Website: Seeland und Eschbach GbR Vertretungsberechtigte Gesellschafter: Frank

Seeland und Michael Eschbach

Telefon: 02246/ 912 056
Fax: 02246/ 912 057
Email: bestellung@modern-nature.de

SteuerNr.: 220/5918/0296
USt.-IdNr.: DE187947068


Haftungshinweis:Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für Inhalte externer Links.Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.